Wir lieben Bienen

Die ManufakturDie Produkte

Standort

Die Bienen der Waldfee-Manufaktur befliegen zur Zeit vor allem die Flächen und Gärten rund um Kloster Arnsburg und den Klosterwald. Dort entwickeln sich unsere Völker prächtig.

Schleuder

Die Bienen wohnen in Holzbeuten und bauen auf Bio-zertifizierten Mittelwänden. Der Honig wird ganz natürlich kalt geschleudert. Das liegt auch daran, dass man Honig einfach sehr schlecht warm schleudern kann. Denn wenn Waben erwärmt werden, zerschmilzt das Wachs und die Waben können nicht mehr geschleudert werden.

Mythos

Das mit dem Kaltgeschleudert ist deshalb kein Qualitätsmerkmal. Sondern eher so eine Verbraucherirreführung. Viel wichtiger ist nämlich, dass der Honig nicht über 40 Grad erhitzt wird. Sonst werden die guten Inhaltsstoffe zerstört.

Gesundheit

Im Bienenhonig wurden bisher mehr als 240 natürliche Substanzen gefunden, darunter viele Aminosäuren, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Inhaltstoffe

Mineralstoffe und Spurenelemente: Natrium, Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen, Mangan, Bor  Enzyme: Invertase, Glucoseoxidase, Diastase  Aminosäuren: Alanin, Prolin, Asparaginsäure, Glycin, Prolin  Vitamine: C, B2, B6, Niacin, Panthotensäure

Regional

Am besten also beim Imker um die Ecke ein regionales Naturprodukt erstehen. Wie hier bei uns, in der Waldfee-Manufaktur. Wenn der Honig Kristalle bildet, so ist das ein gutes Zeichen. Er ist dann nicht „alt“, sondern er reift und die Kristallisierung zeigt an, dass der Honig naturbelassen ist und nicht erhitzt wurde.

Wer wir sind und was wir tun

 


 

Die Waldfee-Manufaktur ist ein kleiner Nebenerwerbsbetrieb in Mittelhessen. Dieser besteht zur Zeit aus:

 

 

Der Imkerin und Unternehmensgründerin Almut Lösch. Diese hält seit 2006 Bienen. So lange ist sie auch Mitglied beim Deutschen Imkerbund und hat in ihrem Verein eine Zeit lang im Vorstand mitgewirkt. Im Bieneninstitut in Mayen hat sie den Grundausbildungslehrgang für Imker absolviert. In ihrem anderen Leben ist sie auch unter ihrem Pseudonym Felidée Forestier künstlerisch tätig.

Da schöne Projekte immer auch viel Unterstützung brauchen, gibt es auch Thorsten Ludwig. Thorsten Ludwig ist unser Mann für alles Mögliche, aber vor allem der direkte Nachbar der Waldfee-Manufaktur. Er baut in Kloster Arnsburg liebevoll sein Garten und Naturpädagogik-Projekt auf.

Seit kurzem gibt es auch noch eine Assistentin. Katharina. Katharina studiert Ernährungswissenschaften und hilft mit großem Einsatz ehrenamtlich und voller Elan mit.



Vertriebspartner werden

Sie möchten Arnsburger Klosterhonig oder Produkte der Waldfee-Manufaktur vertreiben?
Dann sprechen Sie uns an und erfragen Sie die Konditionen.
Wir freuen uns auf Sie!


Fragen & Antworten

 

Was ist besonders an der Waldfee Manufaktur?

Die Waldfee-Manufaktur stellt in kleinem Rahmen handwerklich zubereitete und liebevoll gestaltete Produkte her. Diese wurden von der Künstlerin Petra Kühne illustriert und von der Grafikerin Christine Buhl optisch designed.

Wer etwas schönes zum Verschenken sucht oder seinen Alltag gerne mit besonderen Produkten genießt, ist hier an der richtigen Adresse.

Ist der Waldfeehonig Bio?

Die Waldfee-Produkte haben noch kein Bio-Zertifikat. Langfristig möchten wir uns dorthin bewegen.

Die Bienen wohnen in Holzbeuten und bauen auf Bio-zertifizierten Mittelwänden. Der Honig wird ganz natürlich kalt geschleudert

Die Kosten für eine Bio-Zertifizierung rentieren sich im Moment für die Waldfee-Manufaktur jedoch noch nicht. Wir arbeiten daran.

Von welchen Blüten stammt der Honig?

Es gibt in der Waldfee-Imkerei den guten ZauberblütenHonig in den Sorten Frühlingsreigen und Sommersinfonie.

Die Sommersinfonie ist meist etwas intensiver vom Geschmack.

Bitte beachten Sie, dass durch die regionale Produktion eventuell eine saisonal bedingte Einschränkung der Verfügbarkeit des Produktes gegeben sein kann.

Kontaktformular

 

Produkte aus der Manufaktur

 



Impressum

Almut Lösch
Felidée Forestier
Kloster Arnsburg
35423 Lich

Email: waldfeehonig(ät)gmx.de

Webdesign: Thomas Riedel thomasriedel.org
Illustration: Petra Kühne, http://www.petralefaye.de/kunstwerke.html
Graphische Gestaltung: Christine Buhl, buhl@cb-design-fotografie.de
Fotografie Thorsten Ludwig

Gesetzlich vorgeschriebener Link zur Online-Streitschlichtungsplattform der EU: http://ec.europa.eu/consumers/odr/


Übrigens – Für ein Honigbrot braucht ein Biene:

Flugstunden

Ausflüge pro Tag

Tage Zeit

Tausend Blüten